Infektionsschutzgesetz was bedeutet das

Von | September 15, 2022

Infektionsschutzgesetz was bedeutet das?

Infektionsschutzgesetz was bedeutet das
Das Infektionsschutzgesetz (IfSG) und was es für uns bedeutet

Was bedeutet das Infektionsschutzgesetz? Das Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist ein bundeseinheitliches Gesetz gegen gefährliche oder übertragbare Erkrankungen beim Menschen. Es reguliert die erforderliche Kooperation und Zusammenarbeit von Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden, Medizinern, Veterinären, Kliniken und Krankenhäusern, sowie von wissenschaftlichen Organisationen und anderen Beteiligten. Das Gesetz hat zum Ziel, das Auftreten von übertragbaren Krankheiten zu vermeiden, Infektionskrankheiten in den Anfangsstadien zu bemerken und darüber hinaus ihre weitere Ausbreitung zu unterbinden (§ 1 IfSG).

Das Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist seit dem 01.01.2001 bei uns in Deutschland verbindlich und legte damit das System der anzeigepflichtigen Krankheiten auf ein neues Niveau. Denn das IfSG regelt, bei welchen Krankheiten und labortechnischen Befunden von Krankheitserregern eine offizielle Meldepflicht besteht:

Dies gilt für:

  • Verdachtsfälle
  • Erkrankungen
  • Sterbefälle

Darüber hinaus legt das Gesetz fest:

  • welche Informationen von den Meldepflichtigen zu liefern sind
  • und welche dieser Daten von der Gesundheitsbehörde weitergereicht werden

Zusätzlich finden sich im Gesetz auch Vorschriften zu den Meldewegen. Ebenso sind Muster-Meldeformulare und Informationen zur Belehrung verfügbar. Durch die Einführung des IfSG wurden in Deutschland für die routinemäßige Übertragung von meldepflichtigen Infektionskrankheiten sogenannte Falldefinitionen eingeführt.

Weitere Informationen zum Infektionsschutzgesetz

Erst recht im Zuge des Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) tauchten viele unbeantwortete Fragen zu den Themen Ansteckung, Erkrankungsdauer und Schutzoptionen bei Infektionskrankheiten auf. Aber auch zum Infektionsschutzgesetz und was das für jeden Einzelnen bedeutet.

Auch bei beste-unfallversicherung.de häufen sich die Anfragen nach einer Unfallversicherung, die infektionsbedingte Folgen abdeckt. Das liegt daran, dass sehr gute Unfallversicherer ihren Versicherungsschutz um eine zusätzliche Infektionsklausel erweitern. Damit fallen sogar Infektionen als Folge einer Impfung unter den Unfallschutz. Nachfolgend findest du eine Sammlung von Links mit wichtigen Informationen zum Thema „Infektionsschutzgesetz – was bedeutet es“.

Linksammlung zum Infektionsschutzgesetz (IfSG)

  • Die wichtigsten wissenschaftlich fundierten Fragen und Antworten zum Coronavirus SARS-CoV-2 und die entsprechende Impfung gegen COVID-19 findest du auf infektionsschutz.de
  • Bei weiteren Fragen kannst du dich auch an die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wenden. Du erreichst sie per E-Mail unter der Adresse: infektionsschutz@bzga.de.
  • Falls du von IfSG-Schutzmaßnahmen betroffen bist, findest du Informationen zu Entschädigungen bei Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder einem Betreuungserfordernis unter ifsg-online.de
Wadenkrampf was tun

Hol dir deinen eigenen Infektionsschutz!

Die VHV EXKLUSIV erkennt Infektionen durch Tierbisse und Tierstiche (z.B. Zecken) als Unfall an. Hier geht’s zu den Details …

Diesen Artikel teilen:

Du liest gerade:
Infektionsschutzgesetz was bedeutet das?