Welcher BMI ist normal


Welcher BMI ist genau für Sie richtig?


Welcher BMI ist normal

BMI Rechner

Welcher BMI ist normal? Mit diesem kostenlosen Tool finden Sie mit wenigen Klicks die Antwort. Viele Menschen sind seit Jahren auf der Suche nach ihrem Idealgewicht. Aber was ist eigentlich ideal? Und ist das Normalgewicht womöglich sogar besser als das Idealgewicht? Wann hat man Über- und wann Untergewicht? Diese und andere Antworten liefert Ihnen der Body-Mass-Index, kurz BMI. Der BMI lässt sich beispielsweise mit modernen Körperanalysewaagen wie z.B. der RENPHO Smart ermitteln. Sie liefert 13 wichtige Körperdaten, unter anderem:

  • Body-Mass-Index
  • Körpergewicht
  • Körperfett
  • Wasseranteil
  • Skelettmuskel
  • Muskelmasse
  • Knochenmasse
  • Protein
  • Basal Metabolic Rate (BMR)
  • Stoffwechsel
  • Grundumsatz

🛒 RENPHO Smart Bewertungen auf Amazon lesen

Was ist ein normaler Body-Mass-Index?

Und wenn ja, für wen? Der BMI für Männer berechnet sich anders als für Frauen, während für Kinder ein anderer richtig ist als für Erwachsene. Zunächst ist der BMI also ein Richtwert, welcher Auskunft darüber gibt, ob Ihr Körpergewicht unter medizinischen Aspekten gesund, zu hoch oder zu niedrig ist. Er berechnet sich nach folgender Formel:

BMI = Körpergewicht [kg] / (Körpergröße [m])²

Rechenbeispiel:

Ein Mann wiegt 75 kg und hat eine Körpergröße von 1,80 m.

So müssen Sie rechnen:

75 kg / 1,80 x 1,80 = 23,15

Der Mann hat somit einen BMI von etwa 23, welches Normalgewicht entspricht.

Wenn Ihnen diese Berechnung zu kompliziert ist, können Sie den für Sie richtigen Body-Mass-Index mit diesem Tool kinderleicht berechnen. Alles was Sie dafür brauchen, sind nur wenige persönliche Angaben.

Body-Mass-Tabelle laut Weltgesundheitsorganisation (WHO)

🛒 Hör-Programm – Diet Bundle: Ganzheitlich Abnehmen + neues Selbstbild

Was hat der BMI mit einer Unfallversicherung zu tun?

Wieso bieten wir Ihnen als Experten für bezahlbare Top-Versorgung bei Unfall einen kostenlosen Rechner zum Body-Mass-Index? Die Antwort liegt auf der Hand. Ein zu hoher Body-Mass-Index deutet auf Übergewicht hin. Dieses wiederum ist mit diversen negativen Begleiterscheinungen verbunden, wie sie z.B. das Adipositas-Zentrum München auflistet.

Aufgrund dessen kann sich beispielsweise ein BMI von über 30 (Adipositas) bei manchen Unfallversicherungen extrem negativ für Sie auswirken, denn die Unfallversicherer gehen bei starkem Übergewicht und speziell bei Adipositas von einem erhöhten Unfallrisiko aus. Im Schadenfall kann sich je nachdem eine 5-stellige Leistungskürzung für Sie ergeben. Die Nachteile stellen sich insbesondere dann ein, wenn es sich um eine Unfallversicherung mit einem geringen Mitwirkungsanteil handelt. Abhilfe schaffen diesbezüglich nur Spezialkonzepte wie z.B. die ASKUMA SorgenfreiPlus.

Wie wirkt sich ein hoher BMI in der Unfallversicherung aus?

Wenn zum Beispiel eine Person mit einem hohen Body-Mass-Index eine Knochenfraktur erleidet, kürzen marktübliche Unfallversicherungen aufgrund dieser gesundheitlichen, aber unfallfremden Auslöser die Ihnen zustehende Invaliditätssumme ganz erheblich, denn nur die besten Unfalltarife bieten einen Mitwirkungsanteil von 100 Prozent.

Mit diesen 4 Angaben berechnen Sie kinderleicht den für Sie richtigen BMI

Für die Ermittlung sind nur wenige Angaben erforderlich

  1. Ihr Geschlecht
  2. Ihr Alter in Jahren
  3. Ihre Größe in cm
  4. Ihr Gewicht in kg

Richtigen Body-Mass-Index berechnen

Powered by YAZIO

Wenn Ihnen das BMI-Tool gefallen hat, sind womöglich auch die folgenden kostenlosen Rechner für Sie interessant. So können Sie beispielsweise Ihr Idealgewicht nach Alter berechnen. Oder ermitteln Sie Ihren Kalorienverbrauch beispielsweise wenn Sie 1 Kilometer gehen. Der Rechner zeigt Ihnen den Kalorienverbrauch für mehr als 100 Aktivitäten und Sportarten. Darüber hinaus können Sie auch Ihren Kalorienbedarf nach Geschlecht und Alter berechnen.

Diese Seite teilen:

Sie lesen gerade:
Welcher BMI ist normal